Seite wählen

Blog

Nachrichten aus der Finanzwelt (13.12.2019):

Ein kleiner Schritt zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung.

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Donnerstag, 12. Dezember 2019

Die Börsenkurse schießen in die Höhe, weil Donald Trump twittert, dass der Handelsstreit mit China möglicherweise ein…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Donnerstag, 12. Dezember 2019

 

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Donnerstag, 12. Dezember 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (09.12.2019):

Haben Sie den Elementarschutz in Ihrer Wohngebäude- und Hausratversicherung eingeschlossen? Wenn ja, ist das gut. Wenn nein, empfehlen wir Ihnen den Einschluss des Elementarschutzes.

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 9. Dezember 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (03.12.2019):

Was ist wichtiger? Der Wert oder der Preis? Die Leistung eines Versicherungstarifs oder der Beitrag? Soll Ihre…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 2. Dezember 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (26.11.2019):

Und wieder mal ein undifferenziertes Riester-Bashing. "Von Riester profitieren nur die Versicherungen". Woher kommen…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 25. November 2019

Wie schützen Sie Ihr Vermögen vor den weiter steigenden Pflegekosten? Eine private Pflegezusatzversicherung ist oftmals…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 25. November 2019

Schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen durch Naturgefahren! Mit dem Zusatzbaustein "Elementarschutz" für Ihre Wohngebäude- und Ihre Hausratversicherung.

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 25. November 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (21.11.2019):

Zwei Schlagzeilen aus der heutigen Presse: "Wo die Arbeitslosigkeit jetzt schon steigt" (F.A.Z. Frankfurter Allgemeine…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Donnerstag, 21. November 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (18.11.2019):

Es ist Zeit, auf die Leiter zu steigen und die Regenrinnen zu kontrollieren!

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 18. November 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (18.11.2019):

Immobilien-Boom vor dem Ende? Die F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung veröffentlichte in der vergangenen Woche einen…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 18. November 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (02.11.2019):

Es ist Kfz-Wechsel-Saison. Damit der Wechsel zu einem guten Ergebnis führt, gilt es einiges zu beachten. In diesem Beitrag wird speziell auf den Rabattschutz eingegangen.

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Sonntag, 3. November 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (28.10.2019):

Unsere Rede … die betriebliche Altersversorgung (bAV) lohnt sich dann richtig, wenn der Arbeitgeberanteil deutlich…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Sonntag, 3. November 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (22.10.2019):

Bis fast 70 arbeiten – keine rosige Aussicht für junge Menschen. Die Idee der Bundesbank dahinter ist folgende: Bleibt…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Dienstag, 22. Oktober 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (17.10.2019):

… eine zusätzliche private Pflegetagegeldversicherung nimmt die Angst. Wir beraten Sie und vermitteln als Versicherungsmakler individuell passende Tarife. Terminvereinbarungen unter info@fazitfinanz.de

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Freitag, 18. Oktober 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (15.10.2019):

Die Zeiten werden härter werden – für Immobilienfinanzierer und für Bankangestellte.

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 14. Oktober 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (08.10.2019):

Wichtig: Wer im Antrag seiner Kfz-Versicherung angibt, sein Fahrzeug in der Garage zu parken, sollte dies auch wirklich tun.

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Donnerstag, 10. Oktober 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (08.08.2019):

Die Studien zur Immobilienblase mehren sich. Nach dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, das die Blasengefahr…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Freitag, 9. August 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (08.08.2019):

Die Grafik von "procontra online" zeigt anschaulich, was eine Elementarschaden- bzw. Naturgefahrenversicherung abdeckt….

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Donnerstag, 8. August 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (06.08.2019):

Ja, was war denn heute Nacht los? Der DAX-Index wurde bei Brokern im Tief bei 11.341 Punkten gehandelt. Im Xetra-Handel…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Dienstag, 6. August 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (04.08.2019):

… und schwupps entfernt sich der DAX Anfang August um über 800 Punkte von seinem Hoch Anfang Juli. Wie in den…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Sonntag, 4. August 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (30.07.2019):

IMMOBILIEN in der Wirtschaftspresse: "Draghi warnt vor Immoblienblase" (Handelsblatt, 30.07.19). Der vor zehn Jahren…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Dienstag, 30. Juli 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (29.07.2019):

PFLEGEKOSTEN in der Wirtschaftspresse:"Wird die Mutter zum Pflegefall, droht der Verlust des Hauses". Bevor die…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 29. Juli 2019

AKTIEN in der Wirtschaftspresse:Hier kommen weitere mahnende Stimmen: "J.P.-Morgan-AM-Strategin warnt vor…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 29. Juli 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (27.07.2019):

IMMOBILIEN in der Wirtschaftspresse"Wer jetzt noch in großem Stil Neubauviertel plant, der legt womöglich den…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Sonntag, 28. Juli 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (26.07.2019):

KONJUNKTUR in der heutigen Wirtschaftspresse: "Ifo-Index fällt auf Sechsjahrestief" – das Handelsblatt berichtet über…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Donnerstag, 25. Juli 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (22.07.2019):

"Aktienkurse könnten auf Dauer sinken" – so lautet die Überschrift eines Artikels aus dem heutigen Handelsblatt. Der…

Gepostet von Fazit Finanz – Ihre Finanzen auf den Punkt gebracht am Montag, 22. Juli 2019

Nachrichten aus der Finanzwelt (16.07.2019):

Konjunktur: Die chinesische Wirtschaft stabilisiert sich (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet darüber, dass zwar das Wachstum im zweiten Quartal das schwächste seit 27 Jahren ist, aber die starken Daten des Juni Optimismus und Hoffnung auf baldige Erholung wecken.

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: So wird Meinung gemacht. “… stabilisert sich”. Diese Formulierung wirft auch einen Blick auf die Chancen. In vielen anderen Medien wurde nur auf das “schwächste seit 27 Jahren” eingegangen und schon ist die Krisenstimmung spürbar. Risiko pur.

Immobilien: Mieten stagnieren (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über einen Bericht des Immobilienanalysehauses F+B, nach dem sich die Neuvertragsmieten im zweiten Quartal gegenüber dem Jahresbeginn nicht erhöht haben. Das ist ein Durchschnittswert. Die Unterschiede in einzelnen Regionen sind natürlich vorhanden. In München sanken die Neuvertragsmieten um 2,2% im Vergleich zum Vorquartal (Berlin -1,5%, Stuttgart -1%, Köln -5,1%). Die Kaufpreise sind aber je nach Objektart um 1 bis 1,4% gestiegen.

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: Zeitbombe, Blase, Ungleichgewicht, Übertreibung, Hype … nennen Sie es, wie Sie möchten. Die Entwicklung ist unserer Ansicht nach brandgefährlich. Die Kaufpreise steigen, die Mieten sinken bzw. steigen nicht in gleichem Maße mit. Die Folge? Genau, die Rendite auf der Käuferseite sinkt. Da gleichzeitig die Gehälter und Löhne noch weniger stark steigen wie Mieten und Kaufpreise, ist eine Wende durchaus in greifbarer Nähe. Hinzu kommt, dass die Darlehenssummen steigen und auch die Anteile der Darlehen an der Gesamtfinanzierung. Da reicht ein Prozent Zinssteigerung und die ersten Käufer kommen ins Schleudern. Immobilien werden mittlerweile gekauft, weil festverzinsliche Anlagen nichts bringen und vielen die Aktienrisiken zu hoch sind. Also nicht die Renditerechnung zählt, sondern mangelnde Alternativen sind der Kaufanreiz. Nicht gut. Wir erwarten sinkene Immobilien- und Mietpreise in den nächsten zwei bis fünf Jahren.

Nachrichten aus der Finanzwelt (12.06.2019):

Versicherung: Verbreitung der Elementarschäden-Versicherung in Deutschland (procontra online)

.

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: Geht in Bayern die Mehrzahl der Hauseigentümer noch davon aus, dass Naturgefahren nur andere treffen? Schlaue Baden-Württemberger!

Nachrichten aus der Finanzwelt (11.06.2019):

Edelmetall: Krisengewinner Gold (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet darüber, dass Konjunktursorgen und politische Spannungen den Goldpreis treiben. Zudem stehe der Kurs möglicherweise vor einem charttechnischen Ausbruch.

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: Gold ist nicht unbedingt unter Rendite-Aspekten, sondern vor allem für Währungsskeptiker eine sinnvolle Vermögensbeimischung.

Nachrichten aus der Finanzwelt (07.06.2019):

Immobilienfinanzierung: Bauzinsen in Deutschland fallen weiter in Richtung null (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet über die weiterhin extrem niedrigen Zinsen für die Immobilienfinanzierung. Darlehen mit fünf Jahren Zinsbindung sind demnach für 0,28 Prozent Zinsen p.a. zu bekommen.

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: Niedrige Zinsen sind für Darlehensnehmer sehr erfreulich. Allerdings wir dieser Vorteil vom Anstieg der Immobilienpreise der letzten Jahre aufgezehrt. Weiterhin gilt die Devise: Wählen Sie die Zinsbindung so lange und die Tilgung so hoch als möglich.

In eigener Sache:

Hier ein Zwischenstand (Wertentwicklung vom 01.01.2019 bis 22.05.2019 vor Serviceentgelt) für unsere Modellportfolios aus unserem Fondsshop (https://www.fazitfinanz.de/fondsshop):

  • Fazit Finanz moderat: 10,34%
  • Fazit Finanz dynamisch: 15,95%
  • Fazit Finanz mod ESG: 8,04%
  • Fazit Finanz dyn ESG: 10,07%
  • Fazit Finanz mod ETF: 7,50%
  • Fazit Finanz dyn ETF: 12,43%
  • Fazit Finanz mod ETF ESG: 7,43%
  • Fazit Finanz dyn ETF ESG: 10,99%

Nachrichten aus der Finanzwelt (23.05.2019):

Gesetzliche Rente / Altersvorsorge: Vorsorgebedarf nimmt zu (Handelsblatt) / Das Handelsblatt erläutert detailliert, wie sich die Rentenlücke in Abhängigkeit vom Geburtsjahr entwickelt. Wer 1960 geboren ist, hat noch 48,3% gesetzliches Rentenniveau (=Anteil der Rente am letzten Erwerbseinkommen bezogen auf einen Durchschnittswert). Wer 1990 geboren ist, hat hingegen nur nohc 41,9% gesetzliches Rentenniveau. Übrigens: Vor der Riesterreform lag das Rentenniveau noch bei 55%!

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: Private Altersvorsorge tut not. Je jünger man ist, umso mehr. Und einmal mehr wird deutlich, dass die Riester-Rente kein optionales Luxus-Sparen ist, sondern zwingend notwendiges Auffüllen einer Lücke, die der Gesetzgeber aufgerissen hat.

Elementarschutz / Naturgefahren: Vor Starkregen schützen (Allgäuer Zeitung) / Eine “normale” Hausrat- sowie Wohngebäudeversicherung enthält keinen sogenannten Elementarschutz. Dieser Schutz kann als Zusatzbaustein zu beiden Versicherungen hinzugewählt werden. Somit sind finanzielle Folgen aufgrund von Naturgefahren abgedeckt. Leider haben sich aber nur rund 40% der Eigenheimbesitzer bisher für den Elementarschutz entschieden.

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: Wir empfehlen den zusätzlichen Elementarschutz. Die Unwetter nehmen zu und sie nehmen keine Region aus. Zudem können öffentliche Nothilfen gekürzt oder verweigert werden, wenn der Eigentümer keine Elementarschutz-Versicherung abgeschlossen hat.

Nachrichten aus der Finanzwelt (16.05.2019):

Konjunktur: Die Wirtschaft wächst und ist erleichtert über Trump (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet über ein stäker als erwarteten Jahresauftakt und die Ankündigung des amerikanischen Präsidenten, die Auto-Zölle zu verschieben.

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: Verschobene Probleme sind keine gelösten Probleme. Die Wackel-Börse bleibt uns aktuell erhalten.

In eigener Sache:

Wir sind proriester.de-qualifiziert! Die Riester-Rente ist den Medien immer für einen Aufreger gut. Wir sehen es anders. Die Riester-Rente ist die Altersvorsorge Nr. 1! Zulagen, steuerliche Vorteile und Deckung einer Rentenlücke – das sind die Argumente, die die Riester-Rente zur Pflicht machen, nicht zur Kür. Lassen Sie sich von uns aufklären – proriester.de-qualifiziert!

Fazit Finanz Riester-Rente: Link

Fazit Finanz auf proriester.de: Link

Nachrichten aus der Finanzwelt (09.05.2019):

Immobilien: Mieten fallen erstmals seit 2005 (Handelsblatt) / Das Handelsblatt zitiert eine Studie des Marktforschungsinstitus F+B, die zeigt, dass die Mieten im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent gesunken sind, auch in einigen Metropolen. Die hingegen steigenden Kaufpreise deuten auf eine wachsende Blase hin.

Immobilien: Hoffnungsschimmer für die Mieter (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet über die gleiche Studie.

FAZIT-FINANZ-Einschätzung: Wenn zu dieser Entwicklung steigende Zinsen hinzu kommen, können auch Immobilienpreise ins Rutschen kommen.

Nachrichten aus der Finanzwelt (07.05 bis 08.05.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Zeit für große Käufe vorbei (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über das DAX-Sentiment, einen Stimmungsindikator. Dieser deute an, dass die Aufwärtsbewegung am deutschen Aktienmarkt nur noch wenig Potenzial habe.

Kapitalmarkt / Konjunktur: Kauf noch Luft nach oben (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet darüber, dass der DAX jetzt schon die Stände erreicht habe, die viele Fachleute erst zum Jahresende voraussagten. Die Prognosen würden aktuell vorsichtig ausfallen.

Nachrichten aus der Finanzwelt (02.05 bis 06.05.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Euro-Wirtschaft überraschend stark (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet über einen guten wirtschaftlichen Jahresstart der Euroländer – trotz pessimistische Prognosen.

Kapitalmarkt / Konjunktur: Deutsche Wirtschaft überrascht positiv (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Ein Lichtblick im medialen Konjunkturpessimismus. Nicht mehr und nicht weniger.

Kapitalmarkt / Konjunktur: Allzeithochs signalisieren weitere Kurssteigerungen (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / In der F.A.Z. berichtet Achim Matzke, Commerzbank-Leiter technische Analyse,über ausgewählte Aktien und deren Kaufsignale.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Unsere Kauflaune nimmt auf diesem Niveau eher ab.

Pflegeversicherung: Sozialstaat wohin? (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über den düsteren finanziellen Ausblick der Pflegeversicherung. Rasant steigende Kosten zwingen zu Reformen. Die Beitragssätze könnten sich in den nächsten 20 Jahren verdoppeln.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Und die Lücke zu den Heimkosten wird immer größer. Die gesetzliche Pflegepflichtversicherung ist eine Haftpflicht, maximal eine Teilkasko. Nötig ist für viele aber eine Vollkasko. Hierfür ist eine private Pflegezusatzversicherung notwendig.

Nachrichten aus der Finanzwelt (30.04.2019):

Immobilien: Bauzinsen sinken auf niedrigsten Stand der Geschichte (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. bespricht die historisch niedrigen Kreditzinsen. In einem Kommentar geht Christian Siedenbiedel darauf ein, dass die Mieten nicht im gleichen Tempo steigen wie die Kaufpreise. Eine attraktive Rendite lässt sich somit für Immobilien kaufende Kapitalanleger immer schwerer erzielen.

Immobilien: Wo sich Kaufen noch lohnt (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet ebenfalls darüber, dass die Kaufpreise schneller steigen, als die Mieten. Für eine Wohnung in Berlin, die 2007 noch 90.000 Euro kostete, würden heute 270.000 Euro fällig. Das führe auch für Käufer zu höheren Eigenkapitaleinsätzen, die oft nur durch Erbschaft, Schenkung oder Beleihung der Elternhäuser gestemmt werden könnten.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Die Entwicklung der Kaufpreise befindet sich nach unserer Einschätzung in einem oberen Grenzbereich. Wie das Handelsblatt richtig feststellt, ist für viele Menschen ein Kauf auf diesem Niveau rein aus Ersparnissen und Gehalt kaum möglich. Zusätzliche Eigenkapitalquellen sind notwendig. Und wer über seine Verhältnisse und mit kurzen Zinsbindungen von nur zehn Jahren sowie einer niedrigen Tilung finanziert, kommt bei steigenden Zinsen schnell an seine Grenzen. Tritt diese Situation gehäuft ein, kann es auch zu Rückgängen der Preise kommen. Gesellschaftsverträglich ist die aktuelle Situation auf dem Kauf- und vor allem auf dem Mietmarkt nicht.

Nachrichten aus der Finanzwelt (20.04. bis 26.04.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Die Hausse ist intakt (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / In der F.A.Z. bespricht Achim Matzke, Commerzbank, den DAX-Index aus technischer Sicht und spricht dem DAX im Jahresverlauf Aufholpotential zu.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: An den Aktienbörsen können Vorhersagen eintreffen, müssen aber nicht.

Kapitalmarkt / Konjunktur: Starke Bilanzen stützen den DAX (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über gute Unternehmenszahlen, die die Aktienkurse treiben bei gleichzeitig trüben Konjunkturaussichten.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Ein Nährboden für Rückschläge an den Börsen.

Fahrradversicherung: Wer sein Fahrrad liebt, versichert es (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet daüber, dass die neue Fahrradsaison vermehrt Diebe auf den Plan ruft und eine Fahrrad-Versicherung lohnen kann.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Fahrräder, speziell E-Bikes und Pedelecs kosten in der Regel mehrere Tausend Euro. Ein unversicherter Verlust wäre somit sehr ärgerlich. Wir empfehlen die Versicherung entweder über die Hausratversicherung oder als eigenständige Fahrrad-Kaskoversicherung.

betriebliche Altersversorgung (bAV): Sozialpartnermodell? Nein danke! (procontra online) / procontra online zitiert eine Umfrage der Signal Iduna, nach der Arbeitgeber das Sozialpartnermodell in erster Linie bisher nur sehr zögerlich einführen, weil Betriebsrenten ohne Garantien nicht gefragt sind.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: So lange die Doppelverbeitragung in der Rentenphase die betriebliche Altersversorgung belastet, rechnen sich Riester- und Rürup-Renten in der Regel besser. Interessant wird die bAV aus unserer Sicht erst, wenn der Arbeitgeber sich mit mindestens 50 Prozent am monatlichen Beitrag beteiligt.

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): Wenn der Kopf das Arbeiten unmöglich macht (procontra online) / procontra online zitiert eine Studie der Swiss Life, nach der die Psyche weiterhin die BU-Ursache Nummer ein ist. Seit 2009 sind psychische Leiden als BU-Ursache um 40 Prozent gestiegen. Frauen sind noch häufiger betroffen als Männer.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Es gibt keine Alternative zu einer guten BU-Versicherung, solange es gesundheitlich möglich ist. Die BU-Versicherung ist mindestens so wichtig, wie eine Versicherung für die private Haftpflicht, ein Wohngebäude oder ein Kfz.

Wohngebäude- / Hausratversicherng: Schutz vor Elementarschäden wird immer wichtiger (Pfefferminzia.de) / Pfefferminzia berichtet über die Zunahme extremer Wetterlagen und über die vielfältigen Risiken rund ums Haus (Stürme, Überschwemmungen, Feuer, Einbrüche oder ein gehacktes Smart-Home-System).

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Elementarschäden bzw. Naturgefahren sind häufig in bestehenden Verträgen zum Wohngebäude zumd zum Hausrat nicht mitversichert. Wir empfehlen diesen Zusatzschutz, weil niemand in irgendeiner Region vor Naturgewalten gefeit ist.

Nachrichten aus der Finanzwelt (15.04.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Managerverkäufe mahnen zur Vorsicht (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet darüber, dass sich Führungskräfte und Aufsichtsräte deutscher Unterhmen wieder häufiger von Aktien der eigenen Firmen trennen. Die gelte als Indiz für kurzfristig fallende Kurse.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Das Indiz kann gelten, muss aber nicht. Es gibt für nichts eine Garantie an den Aktienbörsen.

Nachrichten aus der Finanzwelt (12.04.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Gefahr für die Aktienmärkte (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet darüber, dass die Gewinne der US-Unternehmen im ersten Quartal 2019 zum ersten Mal seit 2016 gefallen sein dürften.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Das geringere Konjunkturwachstum und die Politik halten die Börsen in Atem.

Nachrichten aus der Finanzwelt (10.04.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Die Weltwirtschaft kommt ins Stottern (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet über die schleppende Konjunktur in vielen Ländern, über die besonders betroffene exportabhängige deutsche Wirtschaft, über gesenkte IWF-Prognosen und die IWF-Empfehlung, die Notenbanken sollten mit einer lockeren Geldpolitik die Wirtschaft anschieben.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Die Zinsen werden niedrig bleiben.

Nachrichten aus der Finanzwelt (08.04.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Keine Angst vor “No Deal” (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über die Einschätzungen deutscher Fondshäuser und Vermögensverwalter. Diese gehen davon aus, dass ein ungeregelter Brexit die Börsen nur kurzfristig belasten wird.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Was würde mit dem Anlegerkapital in Fonds passieren, wenn Fondshäuser und Vermögensverwalter einen Crash in Aussicht stellen würden?

Versicherung: BU-Rente: Vorsicht, Krankenkasse verdient kräftig mit! (Fonds professionell) / Im Newsletter von Fonds professionell wird darauf hingewiesen, dass auch die BU-Rente mit Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen belastet wird.

FAZIT FINANZ-Einschätzung: Dies ist bei der Festlegung der Höhe der BU-Rente zu berücksichtigen!

Nachrichten aus der Finanzwelt (05.04.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Der Wirtschaftsabschwung wird teuer (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet über Auswirkungen des sinkenden Wachstums in Form möglicher Steuererhöhungen. Denn in den wirtschaftlich starken Jahren beschloss die Regierung teure Rentenpakete, die nun möglicherweise zur Last werden.

Kapitalmarkt / Konjunktur: Rückschlag für die Wirtschaft (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über ein schwieriges bevorstehendes Jahr für die deutsche Wirtschaft aufgrund des Auftragseinbruchs in der Industrie und der auf nur noch 0,8 Prozent korrigierten Wachstumsprognose.

Nachrichten aus der Finanzwelt (04.04.2019):

Kapitalmarkt / Konjunktur: Konjunkturhoffnungen beflügeln Aktienmärkte (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass die neuen Jahreshochs im DAX u.a. darauf gründen, dass ein mögliches Ende des Zollstreites zwischen China und den USA in Aussicht ist.

Kapitalmarkt / Konjunktur: Wie lange hält der Aufschwung? (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über die Zunahme skeptischer Stimmen von Finanzmarktexperten zu den neuen Jahreshochs im DAX.

Nachrichten aus der Finanzwelt (19.03.2019 bis 02.04.2019):

BU / KV: Fehltage wegen angeschlagener Psyche nehmen deutlich zu (Pfefferminzia) / Laut aktueller Zahlen des Bundesarbeitsministeriums lagen die Arbeitsunfähigkeitstage im Jahr 2007 bei 48 Mill. In 2017 waren es bereits 107 Mill. Zu dieser Steigerung tragen psychische Ursachen maßgeblich bei (hervorgerufen u.a. durch Stress, Termindruck, Arbeitsbelasung oder monotone Arbeit)

Kapitalmarkt: Börsianer schöpfen Hoffnung (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über steigende Aktienmärkte aufgrund überraschend guter Konjunkturdaten aus China und den USA.

Kapitalmarkt: Exporterwartungen brechen ein (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, wie sich die Stimmung deutscher Unternehmen eintrübt.

Kapitalmarkt: An der Wallstreet wachsen die Rezessionsängste (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass die aktuelle Zins-Situation in der Regel Rückschlüsse auf einen bevorstehenden Wirtschaftsabschwung zulasse. Allerdings seien nicht alle Wall-Street-Strategen pessimistisch.

Kapitalmarkt: Dispozinsen erreichen im Schnitt fast 10 Prozent (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass trotz des anhaltend niedrigen Zinsniveaus die Kreditzinsen für Girokonten weiterhin hoch bleiben.

Kapitalmarkt: Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fällt unter null (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass die Zinsen weltweit weiter sinken. Geschuldet ist das der schleppenden Konjunktur und der dadurch bedingten Lockerung der Geldpolitik durch die Notenbanken.

Kapitalmarkt: Anleger setzen auf Sicherheit (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet über die steigende Anleger-Nachfrage nach Edelmetallen und Staatsanleihen.

Kapitalmarkt: Notenbanken im Goldfieber: Rekordkäufe stützen Goldpreis (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass die Notenbanken verstärkt Gold kaufen und über die Einschätzung der Commerzbank, die weiterhin hohes Kaufinteresse für Gold ausmacht.

Kapitalmarkt: Ifo-Index steigt überraschend (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass der Ifo-Geschäftsklimaindex eine leichte Erholung zeigt, die Wirtschaft sich gegen den Abschwung stemme, Schwierigkeiten für Industrieunternehmen aber trotzdem bestehen blieben.

Immobilien: Die Mieten wachsen nicht in den Himmel (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass sich Deutschlands Mieter im Aufruhr befänden und über eine Studie, die andeutet, dass die Mieten bald sinken könnten.

Immobilien: Wohnungsmieten: Die Preiswende steht bevor (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet ebenfalls über die Studie, die ein absehbares Ende des Mietanstiegs und sogar sinkende Mieten in deutschen Städten für möglich erachtet.

Immobilien: IW-Immobilien-Index: Konjnunktur belastet Immobilienbranche (Handelsblatt) / Das Handelsblatt befasst sich mit dem IW-Immobilien-Index, der seit der Beginn der Erhebung vor fünf Jahren auf seinen schlechtesten Wert gefallen ist. Speziell im Wohnbereich geht die Immobilienbranche davon aus, dass die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen als auch regulatorische Verschärfungen die Aussichten eintrüben.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 18.03.2019:

Immobilien: Die wenigsten sollten eine Immobilie kaufen (Augsburger Allgemeine Zeitung) / Die Augsburger Allgemeine bringt ein Interview mit dem Ökonomen Steffen Sebastian, in dem er erklärt, weshalb Wohneigentum keine gute Altersvorsorge ist.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 15.03.2019:

Immobilien: Wohnungsmangel spitzt sich zu (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass die Zahl der Neubauwohnungen den Zielen aus dem Koalitionsvertrag hinterhinkt. Unter anderem ist die Bürokratie in den Bauämtern hinderlich. Die Zahl der Vorgaben habe sich seit 1990 von 5.000 auf 20.000 vervierfacht.

Immobilien: Kein Ende des Immobilienboom in Sicht (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass selbst nach einer Verdoppelung der Umsätze in den letzten zehn Jahren ein Ende des Immobilienbooms kurzfristig nicht zu erwarten ist.

Immobilien: Heißgelaufen (Handelsblatt) / Das Handelsblatt schreibt über rasant steigende Mieten und noch schneller steigende Kaufpreise. Eine Wohnung koste heute im Schnitt das 25-fache der Jahresmiete und es stelle sich die Frage, wer sich das alles noch leisten kann.

Pflege: Spahn: Eigenanteil im Pflegeheim wird steigen (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass Bundesgesundheitsminister Jens Spahn davon ausgeht, dass zusätzlich benötigte Pflegekräfte, die auch besser bezahlt werden müssten, Mehrkosten mit sich bringen. Dies bringe einen steigenden Eigenanteil an Pflegeheimkosten mit sich.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 13.03.2019:

Immobilien: Deutsche Bank: Immobilienpreise steigen noch Jahres (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. zitiert aus dem Deutschland-Monitor der Deutschen Bank. Hierin heißt es “Bis der Preisgipfel erreicht wird, dürften noch einige Jahre vergehen – das gilt sowohl bundeweit aus auch für die meisten Metropolen”.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 11.03.2019:

Deutschland Konjunktur: Auftragseinbruch in der Industrie schwächt Konjunktur (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet über ein überraschendes Minus zum Jahresanfang, von deutliche gesenkten Prognosen und der bremsenden chinesischen Wirtschaft.

Deutschland Konjunktur: Konjunktur noch schwächer (Handelsblatt) / Laut Handelsblatt hält die Bundesregierung ihre gerade erst gesenkte Prognose für zu optimistisch und kalkuliert nur noch mit 0,8 Prozent Wachstum.

Kapitalanlage: Die Finanzmärkte auf Orientierungssuche (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Laut F.A.Z. beruhigen die Botschaften aus der EZB ebenso wenig wie die neuen Außenhandelszahlen aus China.

Aktien: Die Aktienhausse an der Wall Street feiert Geburtstag (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet über den vor zehn Jahren beginnenden längsten Kursaufschwung amerikanischer Aktien und die weitere Börsen-Zuversicht.

Lebensversicherung: Weniger Verbraucher kündigen Lebensversicherungen (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Laut F.A.Z. sinkt die Stornoquote im letzten Jahrzehnt kontinuierlich.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 07. und 08.03.2019:

Kapitalanlage: Sparer im Zinstief (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet darüber, dass die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sich der Null-Linie nähert, die Zinswende immer weiter in die Ferne rückt und Anleger sich an die Niedrigzinsen gewöhen müssen.

USA Konjunktur: Trumps Strafzölle versagen (Handelsblatt) / Laut Handelsbatt-Bericht steigt das Handelsdefizit des Landes trotz der Strafzölle immer weiter.

Aktien: Ein bisschen Lust auf Risiko (Handelsblatt) / In Deutschland gibt es so viele Aktienbesitzer wie zuletzt 2007, berichtet das Handelsblatt. Die Anlage erfolgt vermehrt über Aktien- und Mischfonds und nicht über die Direktanlage.

Immobilien: Wohnungen auf dem Land werden jetzt auch teurer (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Laut F.A.Z. schwappt der Immobilienboom von den Großstädten nund auch aufs Land über.

EZB: Draghi verschiebt die Zinserhöhung bis 2020 (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet, dass die Wirtschaft schwächer wächst und die EZB deshalb die Geldpolitik lockert.

Aktien: Boom ohne Ende? (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. stellt diese Frage, weil der längste Aufschwung der Börsengeschichte stark von der Geldpolitik abhängt.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 04.03.2019:

Pflege: Anzahl der Pflegebedürftigen nimmt zu (procontra online) / Die Zahl der Pflegebedürftigen lag denmach im Jahr 2005 bei 2,1 Mio. und in 2013 bei 2,6 Mio. Die Schätzung für 2020 liegt bei 3 Mio. und für 2050 bei 4,7 Mio.

Pflege: Rücklagen der Pflegeversicherung gehen um die Hälfte zurück (Pfefferminzia) / Die Reserven der gesetzlichen Pflegeversicherung reduzierten sich laut diesem Artikel im Jahr 2018 um etwa 3,5. Mrd. Euro.

Kfz: Wie sich das Alter auf die Beiträge der Kfz-Versicherung auswirkt (Pfefferminzia) / Nicht nur das Auto, die gefahrenen Kilometer im Jahr und die Zahl schadenfreier Jahre bestimmen die Höhe des Beitrages für die Kfz-Haftpflichtversicherung – auch
das Alter der Fahrer ist mitentscheidend. Eine Berechnung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zeigt, dass die günstigsten Beiträge im Alter zwischen ca. 25 und 67 liegen.Mit zunehmendem Alter steigen die Beiträge deutlich.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 02.03.2019:

Konjunktur: Ein Abschwung macht noch keine Krise (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet darüber, dass sich das deutsche Wirtschaftswachstum zwar abschwächt, doch von einer Rezession keine Rede sein könne

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 27.02.2019:

bAV: Studie: Auf dem bAV-Markt weht nur ein laues Lüftchen (Fonds professionell) / Einer Untersuchung des Bundesarbeitsministeriums zufolge lässt trotz aller Reformbemühungen das Interesse an Lösungen zur betrieblichen Altersvorsorge merklich nach.

Konjunktur: Weltwirtschaft sendet Hoffnungssignale (Fonds professionell) / Fondsmanager von T. Rowe Price erwartet in den nächsten Monaten gut laufende Finanzmärkte aufgrund der lockeren Haltung der großen Notenbanken.

GKV: Leistungskürzungen in der GKV (PKV-Verband)

1993:

  • Zuzahlungen bei allen Arzneimitteln
  • Keine Erstattung von großen Zahnbrücken

1997:

  • Keine Leistungen für das Brillengestell
  • Arzneimittel: Erhöhung der Zuzahlungen je nach Packungsgröße

2004:

  • Keine Erstattung von nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten
  • Praxisgebühr 10 € (2013 abgeschafft)
  • Nur noch Festzuschüsse für Zahnersatz – orientiert an der Standardtherapie

2007:

  • Leistungseinschränkungen bei „selbstverschuldeten” Krankheiten

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 26.02.2019:

Wie kraftvoll ist der Börsenaufschwung? (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet in dem Artikel über Hoffnung auf bessere Zeiten, die sich an den Aktienmärkten breit macht. Einer der Gründe hierfür sei die mögliche Annäherung zwischen den USA und China im Handelsstreit.

Pflegezusatzversicherungen im Aufwind (PKV) / Noch ist die Verbreitung gering, aber die Nachfrage wächst stetig (erst 4,5% der 80,1 Mio. Pflegepflichtversicherten haben eine private Pflegezusatzversicherung)

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 25.02.2019:

Windparks werden unattraktiver (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. zitiert eine Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die in langen Genehmigungsverfahren und zunehmenden Rechtsstreitigkeiten einen Hemmschuh für neue Windparks ausmacht.

Deutsche Wirtschaft immer pessimistischer (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Der F.A.Z. Artikel berichtet über das Geschäftsklima, das so schlecht wie zuletzt Ende 2014 sei. Eine Trendwende sei unwahrscheinlich.

Geldwerte Vorteile – Diese Extras sind steuerfrei / unter dieser Überschrift berichtet das Handelsblatt über Alternativen zur Gehaltserhöhung (z.B. : Weiterbildung, Jobticket, Smartphone, Laptop, Altersvorsorge, Gesundheitsförderung, Dienstfahrrad, Kinderbetreuung, Gutscheine, Rabatte, Arbeitgeberdarlehen, Aufmerksamkeiten

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 20.02.2019:

Brexit-Risiko für deutsche Wirtschaft relativ gering (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die Wirtschaftsauskunfteil Creditreform kommt laut des F.A.Z.-Artikels in einer Analyse zu dem Ergebnis, dass ein ungeordneter EU-Austritt andere europäische Länder härter als Deutschland treffen würde.

Letzter Ausweg Vorkaufsrecht (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet u.a. darüber, dass immer mehr Städte ihr Vorkaufsrecht nutzen, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Voraussetzung hierfür seien eine Erhaltungssatzung und der Kauf zu den Konditionen, die ein privater Investor bezahlt hätte.

Umfrage zeigt, weshalb die bAV-Reform stockt (Fonds professionell) / Fonds professionell berichtet über eine Umfrage des Versicherungsmaklers Aon, die belegt, dass Arbeitnehmer sich von ihrer Altersvorsorge garantierte Werte wünschen.

Verbraucherzentrale steht vor der Pleite (Fonds professionell) / Fonds professionell berichtet über die Finanznöte der Bremer Verbraucherschützer. Fehler in der Planung der Altersvorsorge ihrer Mitarbeiter führten zu den Problemen.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 19.02.2019:

Goldpreis steigt weiter (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet u.a. darüber, dass Gold den höchsten Stand seit rund zehn Monaten erreicht hat.

Renten-Garantien bleiben den Deutschen heilig (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet u.a., dass gemäß einer Umfrage des Maklers Aon Beschäftigtealler Altersstufen trotz Niedrigzinses auf Sicherheit bestehen.

“Dividendenpapiere stehen vor einer Renaissance” (Handelsblatt) / Das Handelsblatt berichtet u.a., dass Stefan Keitel, Chef der Deka Investment, mit einem starken zweiten Halbjahr an den Börsen rechnet und ein globales Investieren empfiehlt.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 18.02.2019:

Warnungen vor Pessimismus (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. zitiert u.a. Michael Hasenstab, Fondsmanager bei Franklin Templeton, der die gegenwärtige Situation nicht als Indiz für ein Ende des Konjunkturaufschwungs, sondern als vorübergehende Schwäche in einem weiterhin intakten Konjunkturaufschwung betrachtet.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 15.02.2019:

Baukindergeld kommt gut an (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet u.a., dass bereits fast 70.000 Familienden Zuschuss erhalten haben.

Deutschland schrammt knapp an einer Rezession vorbei (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. berichtet u.a., dass die Wirtschaftsleistung im Schlussquartal 2018 stagnierte.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 14.02.2019:

Nur knapp die Hälfte der Riester-Sparer erhält die volle Zulage (pfefferminzia.de)

Anmerkung Fazit Finanz: für unsere Kunden prüfen wir jedes Jahr die korrekte Einzahlungshöhe in den Riesterverträgen und erzielen damit einen in der Regel 100%igen Erhalt der Riester-Zulagen!

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 13.02.2019:

Die Kosten der Pflege werden häufig unterschätzt. (Frankfurter Allgemeine Zeitung) / Die F.A.Z. beschreibt in ihrem Artikel, dass viele Pflegebedürftige von den durschnittlichen Kosten in Höhe von ca. 1.800 Euro pro Monat überrascht sind.

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 11.02.2019:

Die Weltkonjunktur kühlt sich immer stärker ab (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Nachrichten aus der Finanzwelt vom 09.02.2019:

Bauzinsen fallen auf den tiefsten Stand seit 2016 (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Deutscher Export wächst trotz Turbulenzen um 3 Prozent (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Kontakt


Fazit Finanz GmbH
Auf der Halde 41
87439 Kempten

info@fazitfinanz.de
Telefon: 0831 6972 6419
Fax: 0831 6972 7081

 

Herzlich Willkommen auf unseren Webseiten,

gemäß § 11.1 VersVermV möchten wir Ihnen mit unserer Erstinformation einige wichtige Angaben über unser Unternehmen, unsere Leistungen und den Zweck und Ablauf unserer Beratung zur Verfügung stellen. Den Download der Erstinformation finden Sie über folgenden Link:

Erstinformationen herunterladen

Um dieses Fenster zu schließen, bestätigen Sie uns bitte kurz, dass Sie die Erstinformation zur Kenntnis genommen haben.